Aktuelles rund ums Schloss
STARTSEITE
SCHLOSS
HISTORIE
AKTUELLES
UMLAND
LAGE
Kontakt
Linksammlung
SPONSOREN
Impressum

03.01.2011

Die schon feststehenden termine des Heimeitvereines Liedberg fĂŒr 2011:

09.03.2011; 19:00 Uhr
- Mitgliederversammlung im Sandbauernhof.

10.04.2011
- Vogelstimmenwanderung: Anmeldungen werden ab sofort bei Karl-Josef Groß unter Tel.: 02166 - 82301 angenommen.

15.05.2011
-Seifenkistenrennen historischer Ortskern Liedberg

voraussichtlicher Ablauf:

- 10:15 bis 11:15 Uhr Trainingslauf
- 11:30 bis 12:30 Uhr 1. Wertungslauf
- 12:30 bis 13:30 Uhr Pause mit Musik
- 13:30 bis 14:30 Uhr 2. Wertungslauf
- 14:30 bis 15:30 Uhr Pause mit Musik
- 15:30 bis 16:30 Uhr 3. Wertungslauf

- 17:00 Uhr Siegerehrung

1. Halbjahr 2011
- historischer Lichtbildvortrag im Sandbauernhof mit nachfolgendem Ortsrundgang inkl. Besichtigung Schloss und Schlosskapelle.

18.09.2011
- Offener Heimatvereinstag 2011: Programm wird noch bekannt gegeben.

2. Halbjahr 2011
- historischer Lichtbildvortrag im Sandbauernhof mit nachfolgendem Ortsrundgang inkl. Besichtigung Schloss und Schlosskapelle.

Samstag, den 26.11.2011 und Sonntag, den 27.11.2011:

- Weihnachtsmarkt im historischen Ortskern

HINWEIS: Jeden letzten Dienstag im Monat treffen wir uns zum offenen Stammtisch um 20:00 Uhr im Gaststhaus Vennen
 

02.09.2010

Die Vorbereitungen fĂŒr den Weihnachtsmarkt am 1. Adventswochenende in Liedberg laufen auf vollen Touren! Schon zum jetzigen Zeitpunkt haben 27 externe Aussteller fest zugesagt, zusammen mit den StĂ€nden vom Heimatverein selbst sind es damit bereits 35. Mit einigen Interessenten wird noch verhandelt, so dass weit ĂŒber 40 StĂ€nde zu erwarten sind. 

30.08.2010

Am 29.08.2010 fand zum 16. Mal der nun schon traditionelle historische Lichtbildvortrag im Sandbauernhof mit nachfolgendem Orts- und Schlossrundgang statt.
An dem Vortrag der Vereinsmitglieder des Heimatvereins Liedberg Friedel Bagner, Ralf Frommen, Detlef Lingen und Lorenz Meyer nahmen 79 Personen teil, die einen höchst kurzweiligen Nachmittag genossen. Insbesondere die Fortschritte bei der Schlosssanierung durch den EigentĂŒmer Peter Overlack beeindruckte die Teilnehmer.
http://bit.ly/cVwrdJ

21.08.2010

Bericht der NGZ ĂŒber den Schlossherrn Peter Overlack. www.ngz-online.de/korschenbroich/nachrichten/Der-Schlossherr-von-Liedberg_aid_893759.html

19.07.2010

Pressemitteilung der NRW Stiftung zur Förderung Wiederaufbau Rittersaal. http://bit.ly/d3wyr8

09.07.2010

Großer Erfolg fĂŒr den Heimatverein Liedberg: NRW Stiftung fördert den Wiederaufbau des Rittersaals des Schlosses Liedberg mit 214.000 EUR! http://bit.ly/bhJc78

12.04.2010

Heimatverein Liedberg: Die Teilnahmeunterlagen fĂŒr das Seifenkistenrennen am 16.05.2010 können ab sofort online abgerufen werden. http://bit.ly/d7yrlh

07.04.2010

Kurioser Fund auf Schloss Liedberg: Bei Restaurierungsarbeiten wurden Jahrhunderte alte, eingemauerte Schuhe gefunden. http://bit.ly

31.03.2010

Denkmalschutz in Korschenbroich: Heimatverein Liedberg unterstĂŒtzt Renovierung des Dorfkreuzes in Steinforth-Rubbelrath durch Spende .

08.09.2008

SchlosseigentĂŒmer Peter Overlack macht Ernst!

Erfreulicherweise konnte man in den letzten Wochen den fĂŒr alle sichtbaren Beginn der Sanierungsarbeiten auf Schloss Liedberg feststellen. In der Vorburg wurde ein ca. 200 qm großes WirtschaftsgebĂ€ude mit zwei Etagen errichtet, welches zunĂ€chst als BauhĂŒtte fĂŒr die Bauarbeiten im Schloss dienen wird. SpĂ€ter soll es einmal u.a. die Heizung fĂŒr das Schloss beheimaten.

Schon im Mittelalter soll es an dieser stelle ein WirtschaftsgebĂ€ude innerhalb der Vorburg gegeben haben. Dies mach auch Sinn, da die Burg Liedberg als Amtsburg Sitz des jeweiligen kurkölnischen Vogtes war, welcher Steuern einnahm. Diese bestanden im Mittelalter nicht wie heute aus Geld, sondern meist wurden Lebensmittel wie z.B. Getreide oder Ă€hnliches eingefordert. Diese “Steuern” musste der Vogt lagern und tat dies im WirtschaftsgebĂ€ude in der Vorburg. Leider kann sich heute niemand mehr an das Aussehen des WirtschaftsgebĂ€udes erinnern, so dass sich Peter Overlack entschied ein WirtschaftgebĂ€ude aus der hiesigen Umgebung nachzubauen: Das historische Vorbild ist ein Lager eines SĂ€gewerks in Raderbroich. Dies ist sehr zu begrĂŒĂŸen, da er damit den regionalen Bezug nicht aus den Augen verloren hat. 

Auch an der historischen Burg selbst wurde der SchlosseigentĂŒmer tĂ€tig: Hauptturm und JĂŒlich prĂ€sentieren sich zur Zeit “eingerĂŒstet”. Es sollen die DĂ€cher von Hauptturm und JĂŒlich, sowie deren jeweilige Fassade saniert werden. Bilder finden Sie hier.

Das Liedberger Schloss als das Wahrzeichen Liedbergs und auch Korschenbroichs hat zu lange brach gelegen, Jetzt scheint sich endlich, Kenner der Historie des Schlosses werden sagen nach Jahrhunderten, ein EigentĂŒmer gefunden zu haben, der mit FingerspitzengefĂŒhl die historische Substanz erhĂ€lt und sogar verloren geglaubtes wieder aufbaut. Wir wĂŒnschen dem neuen SchlosseigentĂŒmer bei seinen AktivitĂ€ten alles GlĂŒck und viel Erfolg, der Anfang jedenfalls ist beeindruckend gelungen! 

31.08.2008:

Offenbar ist der ehemalige SchlosspĂ€chter im Laufe des Monats August aus dem Schloss ausgezogen. 

1.01.2008

Wir wĂŒnschen allen Besuchern dieser Seiten alles Gute fĂŒr das Jahr 2008!

Wie mir Detlef Lingen mitgeteilt hat, gibt es im Hoppbruch seit einiger Zeit wieder Eisvögel. Einen dieser seltenen Vögel hat Detlef Lingen aus ca. 200 Meter Entfernung mit seiner Kamara “erwischt”. Das entsprechende Bild finden Sie hier.

21.12.2007

Am heutigen Tage fand in stimmungsvoller AthmosphĂ€re die Abschlussveranstaltung des lebendigen Adventskalender in der Schliosskapelle statt. Der von Pfarrgemeinderat und Liedberger Heimatverein organisierte Kalender hatte von Anfang Dezember an ĂŒber 150 verschiedene Teilnehmer, bei der Abschlussveranstaltung in der durch Leo Strerath liebevoll geschmĂŒckten Schlosskapelle fanden sich ca. 70 Personen ein. Im nĂ€chsten Jahr soll es eine Wiederholung geben. Wir freuen uns schon jetzt!

23.11.2007

Am 01. und 02.12.2007 steht der alljÀhrliche Weihnachtsmarkt des Heimatverein Liedberg e.V. auf dem GelÀnde des Sanbauernhofes zu Liedberg auf dem Programm. In der stimmungsvollen Fachwerkkulisse Liedbergs lÀsst sich die Weihnachtszeit wie in jedem Jahr wunderbar beginnen. Schauen Sie doch mal vorbei.

Liedberger Weihnachtsmarkt - Foto: Detlef Lingen

25.09.2007

Das große Schlosskapellenfest zum 300. Geburtstag der Liedberger Schlosskapelle (1707 - 2007) am vergangenen Wochenende war ein großer Erfolg!

Schon am frĂŒhen Morgen fanden sich ĂŒber 300 GlĂ€ubige zur Festmesse auf dem Liedberger Marktplatz ein. Bei schönstem Wetter begann der Aachener Weihbischof Karl Reger die Feldmesse auf dem Marktplatz, um diese mit einer erneuten Einsegnung der Schlosskapelle in derselben zu beenden.

Hiernach begann der weitere Festreigen in um die Kapelle mit VortrĂ€gen und VorfĂŒhrungen des Heimatvereines Liedberg, der Dycker Schlossspatzen und der Mittelaltergruppe Lex Mihi Ars in der Schlosskapelle, dem Markttreiben mittelalterlicher Handwerker und Schausteller, sowie dem Angebot des Pfarrgemeinderates St. Georg Liedberg und des Heimatvereines Liedberg auf dem GelĂ€nde des Sandbauernhofres und des historischen Marktplatzes zu Liedberg.

Es war insgesamt ein wunderschöner Tag, der dem Anlass angemessen war und allen Beteiligten unvergesslich in Erinnerung bleiben wird!

Einige Impressionen vom Fest findet wer hier klickt.

23.08.2007

Genau heute in einem Monat am 23.09.2007 findet in Kooperation des Liedberger Pfarrgmeinderates und des Heimatvereins Liedberg das große Schlosskapellenfest zum 300. Geburtstag der Liedberger Schlosskapelle (1707 - 2007) statt.

          

Besonders hinweisen möchte ich auf den ab 12:00 Uhr beginnenden mittelalterlichen Markt, der die Zeit der Erbauung der Kapelle ein wenig zurĂŒck bringen soll! Der Eintritt ist frei!

Weitere Infos finden Sie, wenn Sie auf das nachfolgende Bild klicken!                                               

 20.08.2007

Am 09.09.2007 findet der diesjĂ€hrige Tag des offenen Denkmales statt. Motto in diesem Jahr: Sakrale DenkmĂ€ler. Was bietet sich bei diesem Thema fĂŒr den Liedberger Heimatverein mehr an, als die in diesem Jahr 300 Jahre alt werdende Schlosskapelle zu öffnen? Nichts! Darum wird am 09.09.2007 von 14:00 bis 17:00 Uhr durch Ralf Frommen vom Heimatverein Liedberg die Schlosskapelle geöffnet und halbstĂŒndig eine FĂŒhrung durch das Kleinod angeboten. Sie sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei, aber nicht umsonst!

30.06.2007.

Wie die Rheinische Post berichtet, hat Schloss Liedberg einen neuen EigentĂŒmer. Es ist Peter Overlack, geschĂ€ftsfĂŒhrender Gesellschafter der Mönchengladbacher Unternehmensgruppe Overlack AG.

01.02.2007

Wie die Presse berichtet, soll das Schloss endlich an den Kanal angeschlossen werden. Dieses, schon vor Jahren vom SchlosspĂ€chter vollmundig angekĂŒndigte Vorhaben, muss nun von den EigentĂŒmern bis zum 30.04.2007 durchgefĂŒhrt werden, ansonsten wird dies die Stadt Korschenbroich in Ersatzvornahme erledigen und den EigentĂŒmern die Kosten in Rechnung stellen. Weitere Infos finden Sie in Sascha Wichmanns Artikel in der NGZ vom 29.01.2007.

10.11.2006                                                  

Lebendiger Adventskalender in Liedberg.

In diesem Jahr findet erstmalig die Aktion „Lebendiger Adventskalender“ im historischen Liedberg statt.

Der Liedberger Heimatverein hat in Zusammenarbeit mit der katholischen Pfarre Liedberg die Moderation fĂŒr diese Veranstaltung ĂŒbernommen. Es wird vom 1.12.06 bis zum 22.12.06 (ausgenommen sind Samstage) tĂ€glich von 18.30  bis 19.00 Uhr zu einem vorweihnachtlichen Treffen eingeladen. Gastgeber und Veranstalter sind in Liedberg, Drölsholz und Steinhausen wohnende Familien. Bei Tee, alkoholfreiem Punsch und GebĂ€ck wird von ihnen ein vorweihnachtliches Programm gestaltet. Die ZusammenkĂŒnfte finden immer außerhalb der Wohnungen statt. Sicherlich werden die PlĂ€tze vor dem Haus, die Überdachungen oder die als Treffpunkt vorbereiteten Garagen in vorweihnachtlichem Glanz erscheinen. Da jede Familie ihr Programm völlig unabhĂ€ngig gestaltet, kann man sicherlich recht abwechslungsreiche Abende erwarten.

Die Abschlussveranstaltung findet am 22.12. an der Schlosskapelle statt und wird nicht so wie die vorherigen Abende nach einer halben Stunde enden. Neben Tee und GebĂ€ck gibt es dann auch GlĂŒhwein.

Wann man sich wo trifft, wird im Schaukasten der Liedberger Pfarrkirche bekannt gegeben.

16.09.2006

JubilÀumskonzert der 3 Colonias im Alten Brauhaus bei Wilfried Vennen

Am kommenden Freitag, den 29.09.2006 ab 20:00 Uhr findet im Alten Brauhaus das JubilÀumskonzert der 3 Colonias statt.

25.09.2006

Ab dem heutigen Tage sind wir auch unter der ehemaligen Domain des SchlosspÀchters www.liedberger-schloss.de zu finden.

11.09.2006

Die Veranstaltung zum Tag des offenen Denkmals des Heimatvereines Liedberg am gestrigen Tage war wie in den Jahren zuvor ein voller Erfolg!

Rund 50 Zuhörer besuchten den von Friedel Bagner, Ralf Frommen, Detlef Lingen und Lorenz Meyer gehaltenen Lichtbildvortrag ĂŒber die Liedberger Historie und freuten sich ĂŒber die bild- und wortreiche Beamer-PrĂ€sentation auf der neuen, großen Leinwand im Sandbauernhof.
Auch der nachfolgende Rundgang durch den historischen Ortskern und den Haag, der alle SehenwĂŒrdigkeiten nunmehr “live” umfasste, wurde bei schönstem Wetter zu einem Genuss fĂŒr die Teilnehmer.

28.08.2006

Gute GesprÀche und viele Kontakte

Beim BĂŒrgerfest aus Anlass des 60. Geburtstages des Landes Nordrhein-Westfalen am vergangenen Wochenende (26./27. August) war auch die Stadt Korschenbroich vertreten. Im Zelt der Regionen prĂ€sentierten sich die Stadt, der Heimatverein Liedberg, der Kulturbahnhof Korschenbroich,  und die Niederrhein-Klinik Korschenbroich.

Der Auftritt der Korschenbroicher Institutionen erfolgte gemeinsam an einem Stand. Die gesamte PrĂ€sentation war in den Gemeinschaftsstand des Kreises und seiner Kommunen unter dem Motto „Rhein-Kreis Neuss – Ein starkes StĂŒck NRW“ eingegliedert.

Da das BĂŒrgerfest von rund 2 Millionen Menschen besucht wurde, war auch der Bereich des Heimatvereines Liedberg, vertreten durch Ralf Frommen, Detlef Lingen und Lorenz Meyer vom Arbeitskreis Historie des Heimatvereins stark frequentiert. Die Vertreter des Heimatvereines fĂŒhrten stĂŒndlich eine rund 20 minĂŒtige LichtbildprĂ€sentation vor und boten das Buch “Liedberg - Ein HĂŒgel schreibt Geschichte” an. Ein Bild ist unter: Bild des Monats zu sehen.

23.08.2006

Der NGZ vom heutigen Tage ist zu entnehmen, dass die Domain des SchlosspĂ€chters www.liedberger-schloss.de am 07.09.2006 um 11:30 Uhr versteigert wird. Die Versteigerung findet in den RĂ€umen des Obergerichtsvollziehers Deußen, Dreikönigenstraße 10, 41464 Neuss, Tel.: 02131 - 409196 ab dem 04.09.2006 statt. Das Mindestgebot lautet 500,00 EUR, Zahlungen sind in Bar zu leisten.

19.08.2006

TAG DES OFFENEN DENKMALS IN LIEDBERG

Liedberg ist eines der wenigen FlÀchendenkmÀler Nordrhein-Westfalens; der gesamte historische Ortskern steht unter Denkmalschutz.

Am bundesweiten Tag des offenen Denkmals, am 10. September,  öffnet in Liedberg der Sandbauernhof seine Pforten.

Dort veranstaltet der Heimatverein einen Lichtbildervortrag mit hunderten von animierten Bildern und interessanten Fakten ĂŒber die bewegte Geschichte des Ortes – ĂŒber 30.000 Jahre – von der Steinzeit bis zur Gegenwart. Viele Völkerscharen waren hier: Von Steinzeitmenschen ĂŒber Römer, Wikinger, Schweden, Franzosen, bis hin zu Amerikanern. Und fast alle hinterließen ihre Spuren, im Frieden wie im Krieg.

Besonders interessant: die Geschichte der FachwerkhÀuser.

Auch die Geologie wird anschaulich dargestellt. Denn dieser HĂŒgel, den man Berg nennt, hat 15 bis 20 Millionen Jahre auf dem Buckel.

SpektakulĂ€r war das Eindringen von DĂŒsseldorfer Pfadfindern in die unterirdischen GĂ€nge des Liedbergs: 1930 geschah ein tödliches UnglĂŒck, das heute noch die GemĂŒter bewegt.

Der Vortrag beginnt um 15 Uhr. Anschließend erleben alle Teilnehmer die zuvor gezeigten Zeitzeugen nochmals ganz real "zum Anfassen" bei einer FĂŒhrung durch den Ort Liedberg und ĂŒber den Berg, genannt "Der Haag". Hier förderten schon die Römer Sandstein zutage und schufen daraus Kunstwerke, die heute noch existieren.

Die Teilnahme an Vortrag und FĂŒhrung ist kostenlos.

 18.04.2006:

Am Montag den 1. Mai veranstaltet der M.G.V. CĂ€cilia  Liedberg ab 11.00 UHR wieder das traditionelle Konzert in Liedberg.

Es wirken  mit: Der Knappenchor Rheinland aus Moers-Kapellen, der Polizeichor aus  Mönchengladbach, der M.G.V. CĂ€cilia Liedberg und die Musikkapelle Kleinenbroich 

Die AuffĂŒhrungen finden auf dem Schulhof der Grundschule, und nicht wie bisher auf dem Marktplatz statt. Ein Imbiss und eine Cafeteria mit selbst  gebackenem Kuchen sorgen fĂŒr das leibliche Wohl der GĂ€ste. Der Eintritt ist frei.

Wilfried Vennen vom alten Brauhaus teilt ein weiteres kulturelles Highligt mit: Am Freitag 26. Mai 2006 um 20.00 UHR tritt das Rurtal Trio aus Wegberg mit seinem neuen Programm “Heiße KĂŒsse aus Königswinter” im alten Brauhaus - GaststĂ€tte Vennen, Am Markt 5 in Liedberg auf. Weiteres Infos unter www.rurtaltrio.de.

12.02.2006: Seit heute ist das neue Buch “Liedberg - Ein HĂŒgel schreibt Geschichte” von Ralf Frommen, Detlef Lingen und Lorenz Meyer erhĂ€ltlich. Das Buch zeichnet die Historie des Ortes von der Steinzeit bis heute nach. Das reich bebilderte und modern aufgemachte Buch ist lebendig und farbenfroh  gestaltet. Das Inhaltesverzeichnis finden Sie hier.

Lorenz Meyer, Leo Strerath, Ralf Frommen und Detlef Lingen prĂ€sentieren  das neue Buch ĂŒber Liedberg Foto NGZ

Das Buch „Liedberg - Ein HĂŒgel schreibt Geschichte“ wird vom Heimatverein Liedberg herausgegeben - mit einer Auflage von 2000 Exemplaren.Das 152 Seiten umfassende Werk ist ab sofort fĂŒr 15,00 EUR unter anderem bei den Vorstandsmitgliedern des Heimatvereins, in Gastronomiebetrieben im Ort (Gasthaus Stappen, Zum alten Brauhaus, Liedberger Landgasthaus), in der Sparkasse und im Buchhandel erhĂ€ltlich.

Pressestimmen: Rheinische Post, Neuss Grevenbroicher Zeitung

30.01.2006: Seit einigen Tagen ist die Homepage des SchlosspĂ€chters Dijksterhuis (www.liedberger-schloss.de) nicht mehr im Netz zu finden. Es erscheint lediglich “error 404: File not found” wenn man die Seite aufruft. Was dies bedeutet, dĂŒrfte allseits bekannt sein.

17.01.2006: Das Finanzamt Neuss II hat dem Schlossverein nach PrĂŒfung der BuchfĂŒhrung erneut die gemeinnĂŒtzige Verwendung der eingenommen Geldmittel (MitgliedsbeitrĂ€ge, Spenden, Veranstaltungen u.s.w) fĂŒr den Erhalt des Schlosses und/oder der Förderung der Denkmalpflege bestĂ€tigt und den Verein bis zur erneuten ÜberprĂŒfung im Jahr 2008 von der Steuer befreit.

07.01.2006: Am 21. Februar wird Wilfried Vennen vom Alten Brauhaus in Liedberg im WDR Studio in Köln BocklemĂŒnd als “Minge Willi” auf der BĂŒhne stehen und  sein Lied “Alles Kappes” anstimmen. Die drei Vorrunden der NĂ€rrischen Hitparade werden live im WDR- Fernsehen ĂŒbertragen, mal sehen wie weit er kommt, wir drĂŒcken die Daumen!

02.12.2005 Aus organisatorischen GrĂŒnden wurde nun leider das traditionelle Einsingen des Weihnachtsfestes auf dem historischen Liedberger Marktplatz fĂŒr den 24.12.2005 abgesagt.
Wie bereits am 26. Oktober in der Neuss-Grevenbroicher Zeitung von Organisator
Wilfried Vennen befĂŒrchtet, haben sich leider bis heute keine Helfer und Akteure zur Gestaltung der Feierstunde gefunden.  Bleibt zu hoffen, dass diese schöne Tradition nun nicht ganz in Vergessenheit geraten wird.

08.11.2005

Zwei herausragende kulturelle Ereignisse stehen Liedberg bevor:

ZunÀchst am 26. und 27.11.2005 der alljÀhrliche Weihnachtsmarkt des Heimatverein Liedberg e.V. auf dem historischen Marktplatz zu Liedberg.

 

Liedberger Weihnachtsmarkt 2004 - Foto: Detlef Lingen

Am Dienstag 13. Dezember findet im Saale Vennen im alten Brauhaus am historischen liedberger Markt ein stimmungsvoller Adventabend statt.
Beginn um 20.00 UHR. Eintritt: 13 EUR im Vorverkauf

Moderation: Gisbert Baltes vom WDR (Klingendes NRW)

Blaskapelle: Matthias HĂŒlser and Friends

Salonorchester “OhrwĂŒrmchen” aus Mönchengladbach

Egon Schuh (SOS Kinderdörfer)

die Rabaue (Kölsche Weihnacht)

Musikdirektor: Theo Dahmen am FlĂŒgel

und der MGV CĂ€cillia Liedberg

 

30.08.2005

HISTORISCHES  UND LECKERES IN LIEDBERG

Am bundesweiten Tag des offenen Denkmals, am 11. September,  öffnet in Liedberg der Sandbauernhof seine Pforten und am Markt eröffnen die örtlichen Gastronomen den ersten Liedberger Genießertag.

Liedberg ist eines der wenigen FlÀchendenkmÀler Nordrhein-Westfalens; der gesamte historische Ortskern steht unter Denkmalschutz.

Zweimal im Jahr veranstaltet der Heimatverein im Sandbauernhof einen Lichtbildvortrag, der mit hunderten von animierten Bildern die bewegte Geschichte des Ortes ĂŒber 30.000 Jahre darstellt – von der Steinzeit bis zur Gegenwart. Alle waren sie hier: Steinzeitmenschen, Kelten, Germanen, Römer, Franken, Normannen, Ungarn, Hessen, Schweden, NiederlĂ€nder, Österreicher, Franzosen, Preußen, Amerikaner. Und fast alle hinterließen ihre Spuren, im Frieden wie im Krieg. Auch ĂŒber die Geologie wird einiges berichtet, denn dieser HĂŒgel, den man Berg nennt, hat 15 bis 20 Millionen Jahre auf dem Buckel. Der Vortrag beginnt um 15 Uhr. Wer mag , kann anschließend an der historischen OrtsfĂŒhrung teilnehmen, die auch das Waldgebiet, den Haag, einschließt. Hier förderten schon die Römer den Sandstein zutage und schufen daraus Kunstwerke, die heute noch existieren. Vortrag und FĂŒhrung sind kostenlos.

Von 12 bis 17 Uhr wird der historische Marktplatz zu einem kulinarischen Treffpunkt fĂŒr Genießer: Die drei gastronomischen Betriebe des Ortes – Gasthaus Stappen, Liedberger Landgasthaus und Vennens “Zum alten Brauhaus” werden die Besucher mit Leckereien verwöhnen und mit KochvorfĂŒhrungen faszinieren.

Ein Unterhaltungs- und Showprogramm wird diesen ereignisreichen Tag abrunden.

 26.06.2005

Heute fand in der Liedberger Schlosskapelle und spĂ€ter am “Pfadfindergrab” im Liedberger Haag eine sehr schöne Gedenkfeier fĂŒr die im Juni 1930 in den Stollen des Liedbergs umgekommenen 3 DĂŒsseldorfer Pfadfinder Paul Schneiders, Albert Voigt und Heini Pöstges statt. Organisiert hatte die Feier der Heimatverein Liedberg, die Gedenkrede am Grab hielt Graf Spee, wo Pfadfinder aus Giesenkirchen und Schiefbahn neben der Feuerwehr Liedberg eine Mahnwache hielten.

21.03.2005: “FĂŒrsten, Fehden und FeuersbrĂŒnste”
Am
Sonntag, den 08. Mai 2005, 15.00 Uhr findet im Sandbauernhof zu Liedberg wieder ein Bildvortrag ĂŒber die Historie Liedbergs statt. Anschließend folgt eine FĂŒhrung durch den Ort und den Haag – wie die Waldkuppe genannt wird. Stationen sind die heute noch vorhandenen Zeitzeugnisse wie Römerwacht, Schlosskapelle, Sandbrunnen, Hagelkreuz, Pfadfindergrab, FußfĂ€lle, Schloss, SteinbrĂŒche,...

Die Arbeitsgruppe des Heimatverein Liedberg stellt zum vierten Mal das "steinalte" Liedberg mit modernsten audiovisuellen Kommunikationsmitteln vor: eine computeranimierte PrĂ€sentation mit vielen spektakulĂ€ren Bildern und spannenden Geschichten, beginnend um 35.000 v.Chr. mit den Steinzeitmenschen ĂŒber die lange Römerzeit, die kurze französische Periode bis heute – Berichte ĂŒber FĂŒrsten, Fehden, FeuersbrĂŒnste...
Informatives und vielfach Unbekanntes fĂŒr Liedberger, Steinhausener und Drölsholzer, aber auch fĂŒr Interessierte aus dem Umland.

Nach der positiven Resonanz auf die vorangegangenen Events, mit Verdopplung der Besucherzahlen, rechnen wir wieder mit lebhaftem Zuspruch.

Im Fokus steht Schloss Liedberg, um das herum sich der Ort entwickelte, zunĂ€chst mit den HĂŒtten des Gesindes und spĂ€ter dann mit seinen heute noch hervorragend erhaltenen FachwerkhĂ€usern – WohnstĂ€tten fĂŒr Sandbauern, Bierbrauer und Hausweber.

Schließlich war es auch dieses Ensemble aus liebevoll gepflegten FachwerkhĂ€usern, die Liedberg 1986 den Titel "Golddorf" einbrachten.

Wie der Sandbauernhof zu seinem Namen kam, welche verschiedenen Funktionen der alte MĂŒhlenturm hatte und was die Römer aus Liedberger Sandstein schufen, all das und mehr wird bildhaft und plastisch prĂ€sentiert.

Eintritt und FĂŒhrung sind fĂŒr die Besucher natĂŒrlich kostenlos.

22.11.2004: Tipp: Am kommenden Wochenende (27. und 28.11.2004) findet im historischen Ortskern von Liedberg der alljÀhrliche Weihnachtsmarkt in stimmungsvoller AthmosphÀre statt.

09.10.2004: Am heutigen Tage besuchten einige Mitglieder des Schloss Liedberg e.V. die Burg HĂŒls in Krefeld-HĂŒls. Dort fanden wir ein erstaunliches Beispiel dafĂŒr, was eine private Initiative zum Erhalt einer Burg leisten kann, wenn alle ihren eigenen Vorteil zum Erhalt der Burg zurĂŒckstellen, was auf Liedberg aktuell bekanntlich leider nicht möglich ist (siehe Eintrag weiter unten vom 14.11.2003 zu den Problemem mit dem SchlosspĂ€chter).

Seit dem Jahr 2000 kĂŒmmert sich in HĂŒls eine Gruppe bestehend aus 12 Mitgliedern des örtlichen Heimatvereines und des Sportvereines um die Erhaltung der Burgruine HĂŒls aus dem Jahre 1455. In mehr als 6000 Arbeitsstunden haben die Ehrenamtler die Sanierung der Burgruine betrieben und damit ein StĂŒck HĂŒlser Kultur erhalten. So entstand der Turm der HĂŒlser Burg komplett neu und verfĂŒgt nunmher ĂŒber zwei liebevoll hergerichtete Zimmer.

Burgfried und Wehrmauer der Burg HĂŒls

13.09.2004: Der “Spaziergang durch die Jahrtausende” am gestrigen Tag des offenen Denkmales war, wie bei den letzten 2 Veranstaltungen auch, erneut ein großer Erfolg. Ca. 100 Besucher lauschten zunĂ€chst gebannt dem ca. 1,5 Stunden dauernden Vortrag von Friedel Bagner, Ralf Frommen, Detlef Lingen und Lorenz Meyer im Sandbauernhof.
Fast alle ließen sich hiernach von den Vortragenden eine weitere Stunde durch den Ort Liedberg fĂŒhren, um das virtuell gesehene “live” zu erleben.
Die nĂ€chste Veranstaltung dieser Art ist fĂŒr das FrĂŒhjahr geplant, nĂ€heres bald hier!

18.08.2004: Ein Spaziergang durch Jahrtausende. Am Sonntag, den 12. September 2004, 15.00 Uhr findet im Sandbauernhof zu Liedberg wieder ein Bildvortrag ĂŒber die Historie Liedbergs statt. Anschließend folgt eine FĂŒhrung durch den Ort und den Haag – wie die Waldkuppe genannt wird. Stationen sind die heute noch vorhandenen Zeitzeugnisse wie Römerwacht, Schlosskapelle, Sandbrunnen, Hagelkreuz, Pfadfindergrab, FußfĂ€lle, Schloss, SteinbrĂŒche,...

Besonders beachtenswĂŒrdige Station ist der so genannte "MĂŒhlenturm", eines der Ă€ltesten erhaltenen Bauwerke der Region, vermutlich schon im 9. Jahrhundert als Wachturm gegen WikingerĂŒberfĂ€lle errichtet.

Die Arbeitsgruppe des Heimatverein Liedberg stellt zum dritten Mal das "steinalte" Liedberg mit modernsten audiovisuellen Kommunikationsmitteln vor: eine computeranimierte PrĂ€sentation mit vielen spektakulĂ€ren Bildern und spannenden Geschichten, beginnend um 35.000 v.Chr. mit den Steinzeitmenschen ĂŒber die lange Römerzeit, die kurze französische Periode bis heute – Berichte ĂŒber FĂŒrsten, Fehden, FeuersbrĂŒnste...
Informatives und vielfach Unbekanntes fĂŒr Liedberger, Steinhausener und Drölsholzer, aber auch fĂŒr Interessierte aus dem Umland.

Nach der positiven Resonanz auf die beiden vorangegangenen Events, mit Verdopplung der Besucherzahlen, rechnen wir wieder mit lebhaftem Zuspruch.

Im Fokus steht Schloss Liedberg, um das herum sich der Ort entwickelte, zunĂ€chst mit den HĂŒtten des Gesindes und spĂ€ter dann mit seinen heute noch hervorragend erhaltenen FachwerkhĂ€usern – WohnstĂ€tten fĂŒr Sandbauern, Bierbrauer und Hausweber.

Schließlich war es auch dieses Ensemble aus liebevoll gepflegten FachwerkhĂ€usern, die Liedberg 1986 den Titel "Golddorf" einbrachten.

Wie der Sandbauernhof zu seinem Namen kam, welche verschiedenen Funktionen der alte MĂŒhlenturm hatte und was die Römer aus Liedberger Sandstein schufen, all das und mehr wird bildhaft und plastisch prĂ€sentiert.

Eintritt und FĂŒhrung sind fĂŒr die Besucher kostenlos.

13.08.2004: Bitte beachten: Über diese Seite und ĂŒber den Verein Schloss Liedberg e.V. gibt es keine Infos zu angeblichen Veranstaltungen des PĂ€chters. Es gibt hier keine Infos ĂŒber irgendeine Band namens “Focus”, nach diesseitigen Erkenntnissen handelt es sich dabei auch ehr um ein Nachrichtenmagazin bzw. um einen PKW von Ford;-). Auch hinsichtlich der anderen vom PĂ€chter angekĂŒndigten Großveranstaltungen mit AndrĂ© Rieu, Anastacia oder Udo JĂŒrgens kann keine Auskunft gegeben werden, wann diese Veranstaltungen sein sollen und ob sie ĂŒberhaupt je stattfinden werden, m.E. wohl ehr nicht.

23.05.2004: Die Veranstaltung am heutigen Tage war ein großer Erfolg. Ca. 150 Besucher fanden den Weg in den Sandbauernhof um den Bildvortrag zu genießen. Besonders schön war, dass auch alte Liedberger, welche heute teilweise in anderen Ortschaften leben, dem Vortrag, teils sehr aktiv,folgten. Wir freuen uns schon auf den nĂ€chsten Termin am 12.09.2004, wieder im Sandbauernhof! 

16.05.2004: Am Sonntag, 23. Mai um 15.00 Uhr prĂ€sentiert im Sandbauernhof eine Arbeitsgruppe um den Heimatverein Liedberg e.V. (Josef Bongartz, Lorenz Meyer, Friedel Bagner, Detlef Lingen und Ralf Frommen) einen Bildvortrag ĂŒber das historische Liedberg – eine computeranimierte PrĂ€sentation mit reichlich Bildmaterial aus öffentlichen und privaten Archiven – insgesamt rund 100 Sequenzen – beginnend um 35.000 v.Chr. mit den Steinzeitmenschen ĂŒber die Römerzeit, Franzosenzeit bis zur Jetztzeit: Interessantes und Unbekanntes fĂŒr alteingesessene Liedberger, Steinhausener und Drölsholzer. Aber auch fĂŒr viele Hinzugezogene ist es ĂŒberraschend, zu erfahren, auf welch geschichtstrĂ€chtigem Boden sie nun leben.

Zentraler Fixpunkt ist Schloss Liedberg um das herum sich der Ort entwickelte, zunĂ€chst als HĂŒtten des Gesindes und spĂ€ter dann mit seinen heute noch hervorragend erhaltenen FachwerkhĂ€usern – WohnstĂ€tten fĂŒr Sandbauern, Bierbrauer und Hausweber.

Woher der Sandbauernhof seinen Namen hat, welche verschiedenen Funktionen der alte MĂŒhlenturm hatte und was die Römer im Haag suchten, all das und mehr wird bildhaft und plastisch erlĂ€utert.

Anschließend folgt eine FĂŒhrung durch den Ort und den Haag. Stationen sind die heute noch vorhandenen Zeitzeugnisse: Unter anderem Sandbrunnen, Schlosskapelle, Hagelkreuz, Pfadfindergrab, FußfĂ€lle, Schloss, SteinbrĂŒche, Römerwacht...

Das Golddorf auf der Silberscheibe: Wer Interesse hat, kann eine CD mit der Bild-PrÀsentation und erklÀrenden Texten erwerben, um sie zuhause auf dem heimischen PC abzuspielen.

Das Beste zum Schluss: Der Eintritt ist kostenlos!

07.01.2004: In alter Tradition treffen sich die Mitglieder des Schlossvereines weiterhin jeden dritten Donnerstag im Monat zum runden Tisch. Da dies im Schloss nicht mehr möglich ist, finden die Treffen ab 20:00 Uhr im Gasthaus Stappen in Liedberg Steinhausen statt. Zumindest ist es dort im Moment schön warm...

16.12.2003: Nach einigen Wochen kann das GĂ€stebuch der Seite wieder freigeschaltet werden. Zwischenzeitlich musste das GĂ€stebuch deaktiviert werden, da der SchlosspĂ€chter fast tĂ€glich hinein schrieb und damit das GĂ€stebuch ĂŒberlastete. 

14.11.2003: Leider muss ich hier mitteilen, dass der Verein Schloss Liedberg e.V. bis auf weiteres seine aktive Rolle fĂŒr die Erhaltung von Schloss Liedberg einstellen muss.

Der PĂ€chter hat die Zusammenarbeit mit dem Schlossverein aufgekĂŒndigt. Warum es so gekommen ist kann zur Zeit niemand beantworten, da das Verhalten des SchlosspĂ€chters sehr irrational ist. FĂŒr alle AktivitĂ€ten rund ums Schloss wie Vermietung etc. ist nunmehr der PĂ€chter Ansprechpartner, nicht mehr der Schlossverein! Es sind daher wirtschaftliche GrĂŒnde fĂŒr das Verhalten des PĂ€chters zu vermuten.

Die Internetseite www.schloss-liedberg.de wird als Seite rund um die historische Region Liedberg weitergefĂŒhrt.

19.09.2003: Das Konzert der Prager Pianistin Jarmilla Kozederkova im Schlosshof am 26.09.2003 musste leider wegen einer plötzlichen Erkrankung der KĂŒnstlerin abgesagt werden. Es wird zu einem spĂ€teren Zeitpunkt nachgeholt.

14.09.2003: Am Tag es offenen Denkmales am heutigen Tage fanden wie jedes Jahr wieder weit ĂŒber Tausend Menschen ins Schloss. Bei den von Herrn Frommen insgesamt sieben durchgefĂŒhrten FĂŒhrungen drĂ€ngten sich allein ĂŒber 400 Besucher durch die wieder ein wenig mehr renovierten SchlossrĂ€ume. Die historischen MotorrĂ€der der Oldtimerfreunde Glehn rundeten auch in diesem Jahr den gelungenen Tag ab.

01.09.2003: Aufgrund einer Umlegung der Dateien der Schlosseite kann erst jetzt wieder eine regelmĂ€ĂŸige Aktualisierung erfolgen. Ich bitte dies zu entschuldigen. 

12.05.2003: Der Mittelaltermarkt war ein großer Erfolg!

In harmonischer AthmosphĂ€re fanden ĂŒber 5.200 Besucher den Weg ins Schloss und auf die Wiesen der Vorburg. Bei hervoragendem Wetter konnten die Besucher in die Welt des Mittelalters eintauchen, welche in der wildromatischen Burgalage nach einhelliger Meinung fast originalgetreu wieder entstanden war.Aufgrund des großen Erfolges ist ein weiterer Markt fĂŒr Mai nĂ€chsten Jahres (wieder das Wochenende Muttertag) geplant.

Impressionen vom Marktgeschehen finden Sie hier.

02.05.2003: Es gibt wieder einen neuen Schlosshund auf Schloss Liedberg. PÀchter Jakob Dijksterhuis und seine LebensgefÀhrtin Barbara haben einen wenige Woche alten Labrador namens Fleur, ein Bild des niedlichen Hundes finden Sie hier .

01.05.03: Trotz des schlechten Wetters fanden heute beim Tag der offenen TĂŒr mehrere hundert Besucher den Weg ins Schloss, um historische ZweirĂ€der und FĂŒhrungen durch das Schloss zu genießen.

14.03.2003: Nun steht es fest: Wir werden am 10. und 11. Mai 2003, so Gott und die Stadt Korschenbroich will, einen großen Mittelaltermarkt auf Schloss Liedberg halten. Von unserer Seite aus steht der Markt. Weitere Infos unter Veranstaltungen!

13.03.2003: Am heutigen Tage habe ich zusammen mit Herrn Lorenz Meyer und Herrn Josef Bongartz vom Heimatverein Liedberg Kinder des im Heimatverein integrierten Kids Club durch die Schlossanlagen gefĂŒhrt. Die Kinder waren begeistert. FĂŒhrungen fĂŒr Kinder aber auch fĂŒr Erwachsene in dieser Art sollen in Zukunft regelmĂ€ĂŸig unter Regie des Heimatvereines in und um Schloss Liedberg stattfinden. 

11.03.2003: Am heutigen Tage habe ich zusammen mit dem Stadtbrandmeister Knabben eine Vor- Brandschau fĂŒr das Schloss durchgefĂŒhrt. Die wichtigen Hinweise zum Brandschutz des Schlosses werden in den nĂ€chsten Monaten umgesetzt, damit auch bei einem evtl. Brand das Schloss erhalten wird.

13.02.2003: Am heutigen Tag fand erstmalig ein Treffen auf Schloss HĂŒlchrath hinsichtlich eines im Mai geplanten Mittelaltermarktes auf Schloss Liedberg statt. Ich werde hier hinsichtlich der Realisierung weiter berichten.

17.12.2002: Ich wĂŒnsche allen Vereinsmitgliedern und Freunden des Schlosses ein besinnliches Weihnachtsfest und ein glĂŒckliches, ereignisreiches Jahr 2003!

01.10.2002: Seit dem heutigen Tage hat der gemeinnĂŒtzige Verein Schloss Liedberg einen weiteren Mitarbeiter: Herr Alexander Schmitz absolviert als anerkannter Zivildienstleistender sein soziales Jahr im Bereich Denkmalpflege auf Schloss Liedberg. In Zusammenarbeit mit der BKJ Leipzig wurde dieses Projekt des Schlossvereines möglich. Der Aufgabenbereich von Herrn Schmitz umfasst dabei FĂŒhrungen, insbesondere fĂŒr Kinder und Jugendliche, Vorbereitung und DurchfĂŒhrung von Veranstaltungen im Jahr 2003 sowie denkmalpflegirischer Arbeiten im Bereich des Schlosses.

16.09.2002: Das Finanzamt Neuss II hat dem Schlossverein nach PrĂŒfung der BuchfĂŒhrung die gemeinnĂŒtzige Verwendung der eingenommen Geldmittel (MitgliedsbeitrĂ€ge, Spenden, Veranstaltungen u.s.w) fĂŒr den Erhalt des Schlosses bestĂ€tigt und den Verein bis zur erneuten ÜberprĂŒfung im Jahr 2005 von der Steuer befreit.

Dies ist ein wichtiger Entscheidung fĂŒr Schloss Liedberg, da so eine weitere Finanzierung der Renovierungsarbeiten durch den Schlossverein gesichert ist. 

14.09.2002:Das Open Air Konzert mit der Prager Pianistin Jarmilla Kozederkova im Schlosshof von Schloss Liedberg am heutigen Tage war ein voller Erfolg, das Wetter spielte mit, so dass die ca. 100 Besucher des Konzertes wohl eines der letzten Freiluftkonzerte des Jahres genießen konnten. Heiter wie ein Sommertag war das Motto fĂŒr das Konzert mit Jarmilla Kozederkova im Innenhof auf Schloss Liedberg. Die international bekannte Pianistin spielte Werke von Mozart, Chopin und Dvorak. Ein Foto finden Sie hier.

08.09.2002: Am heutigen Tag des offenen Denkmales fanden ca. 2000 Besucher den Weg auf Schloss Liedberg. Zusammen mit den Oldtimer Freunden Glehn begrĂŒĂŸte der Schlossverein die Besucher zu FĂŒhrungen durch das Schloss, zur Ausstellung von Oldtimer ZweirĂ€dern im Schlosshof und zu Speis und Trank im Schlosskeller. Insgesamt ein sehr harmonischer Tag auf Schloss Liedberg, alle hoffen auf ein Wiedersehen im Sep. 2003!

05.08.2002: Seit dem heutigen Tag finden Sie unter www.schlossladen.de den neuen Internetauftritt unseres Schlossladens. Die Erlöse aus dem Schlossladen dienen der Erhaltung Schloss Liedbergs.

21.07.2002: Die Putzarbeiten im Vorflur zum Pfadfinderzimmer sind beendet. In den nÀchsten Tagen wird der hochwertige Putz nunmehr noch mit Silikatfarbe gestrichen, ein weiterer kleiner Schritt zur Erhaltung Schloss Liedbergs wurde damit getÀtigt.

26.06.2002: Die am letzten Wochenende beendete Ausstellung lockte ĂŒber vier Wochenenden mehrere hundert Besucher an. Die Besucher zeigten sich beeindruckt vom Kontrast der modernen Möbel mit der historischen Umgebung. FĂŒr Fotoimpressionen von der Ausstellung bitte hier klicken!

05.06.2002: Einen großen Anklang in der örtlichen Presse fand der erste Teil der Kunstwerkerausstellung am vergangenen Wochenende. FĂŒr den Bericht der Rheinischen Post bitte hier klicken.

01.06.2002: Eine Ausstellung örtlicher Kunsthandwerker zu den Themen Möbel, Licht,  Innenausbau und Objekte ist vom 1. bis 23. Juni  jeweils an den Wochenenden zwischen 11 und 18 Uhr im Schloss zu sehen. Die aus der Region stammenden Handwerker Ingo Esser, Achim Schröter und Dirk Zmrzly stellen im Schlossgarten, im Gewölbekeller, im unteren Turmsaal und im Pfadfinderzimmer Unikate ihrer Arbeit im Bereich modernes, funktionales Design aus. Der Eintritt ist frei.

FĂŒr weitere Infos bitte hier klicken.

01.05.02: Am heutigen Tage fanden sich mehrere hundert Besucher auf Schloss Liedberg anlĂ€sslich des Tag der offenen TĂŒr ein um einen Blick hinter die Schlossmauern zu werfen. NĂ€here Infos finden Sie bei der Rheinischen Post, bitte hier klicken.

16.03.02: Nachdem der Anbieter unseres letzten GĂ€stebuches seinen Dienst endgĂŒltig eingestellt hat, haben wir ein neues GĂ€stebuch eingerichtet. Ich bitte um zahlreiche Eintragungen.

03.02.02: In den nĂ€chsten Tagen wird mit den Restaurierungsarbeiten des Vorflures zum Pfadfinderzimmer begonnen. Die WĂ€nde werden mit einem hochwertigen Kalkputz nach historischem Vorbild neu verputzt, der alte, desolate Zustand damit beseitigt. Die Kosten der Arbeiten von Rund 1.500,00 Euro werden vom Schlossverein aufgewandt. Nach Beendigung der Arbeiten sollen auch die 6 barocken EichenflĂŒgeltĂŒren auf dieser Etage fachmĂ€nnisch konserviert werden. HierfĂŒr sind Kosten in Höhe von rund 2.000,00 Euro angesetzt, die ebenfalls vom Verein getragen werden. Eine fachmĂ€nnische Restaurierung der TĂŒren ist dann fĂŒr das folgende Jahr geplant.

Wir wĂŒrden uns freuen, wenn die Arbeiten mit einer Spende unterstĂŒtzt wĂŒrden. Das Spendenkonto des Vereines lautet: Kontonummer 139 105 Stadtsparkasse Korschenbroich, BLZ 310 512 40 - Verwendungszweck: Restaurierungsarbeiten 2002. Vielen Dank!  

17.01.02: Am heutigen Tage fand auf dem Schloss ein Treffen mit Vertretern der verschiedenen fĂŒr das Schloss zustĂ€ndigen Behörden, wie Stadt Korschenbroich, Kreis Neuss und Landschaftsverband statt. Unter anderem durften wir auch den BĂŒrgermeister der Stadt Korschenbroich begrĂŒĂŸen. Das Treffen wurde auf Initiative des Kreises Neuss organisiert. Die Teilnehmer waren sich nach AusfĂŒhrung des anwesenden Architekten Kamman einig, dass die Sanierung der Turmhabe höchste PrioritĂ€t besitzt. Es wird daher in den nĂ€chsten Tagen ein Antrag ĂŒber die Stadt Korschenbroich an den Kreis Neuss hinsichtlich der Sanierung gestellt.

Ferner wurde beschlossen ein Gutachten in Auftrag zu geben, welches das Schloss hinsichtlich einer Komplettsanierung beurteilt. Hier wird auch auf die finanzielle UnterstĂŒtzung durch das Land NRW gesetzt.

Zum Wohle des Schlosses hoffe ich, dass die jetzige Initiative des Kreises und der Stadt kein Strohfeuer darstellt, sondern die Sanierung des Schlosses vorangetrieben wird. Bemerkenswert ist diesmal, dass sich auch der EigentĂŒmer aktiv als Antragssteller an der Umsetzung des Vorhabens beteiligt, was ich sehr begrĂŒĂŸe.

30.12.01: Ab sofort finden Sie den Internet Denkmalshop des Schlossvereines unter www.schlossshop-liedberg.de unter eigener Domain im Internet!

23.12.01: Kurz vor Weihnachten kann der Schlossverein sein 50. Mitglied begrĂŒĂŸen. FĂŒr unseren jungen Verein ein toller Erfolg!

In diesem Zusammenhang wĂŒnsche ich allen Vereinsmitgliedern, Besuchern und Interessenten ein besinnliches Weihnachtsfest und ein friedliches Jahr 2002. Mit Ihrer UnterstĂŒtzung kann und wird die Erhaltung von Schloss Liedberg auch im neuen Jahr weitere Fortschritte machen.

22.12.01: Wollten Sie nicht immer schon einmal in historischer Umgebung feiern?

Ab sofort bietet der Schlossverein die Möglichkeit folgende RÀume anzumieten:

- Schlosskeller: Zum Preis von EURO 170,00 kann der ca. 100 qm große Gewölbekeller fĂŒr bis zu 75 Personen fĂŒr eine Abendveranstaltung angemietet werden. FĂŒr Vereinsmitglieder kostet die Miete EURO 100,00.

- Pfadfinderzimmer: Zum Preis von EURO 120,00 wird der ca. 30 qm große renovierte Raum vermietet. Der Raum ist ideal fĂŒr kleinere Gesellschaften bis zu 12 Personen.

05.12.01: Wie ich heute erfahren habe hat der Kulturausschuss der Stadt Korschenbroich die Bezuschussung der Renovierungsarbeiten Pfadfinderzimmer vorerst abgelehnt und eine Entscheidung ĂŒber die Summe in Höhe von ca. DM 500,00 (!) auf Februar vertagt. Grund war kein sachlicher, da die Renovierung mit der Stadtverwaltung Korschenbroich im Detail abgesprochen war. Es gab wieder einmal “Störfeuer” aus Köln vom EigentĂŒmer des Schlosses, dieser scheint offensichtlich gewillt zu sein das Schloss zu einer Ruine verkommen zu lassen, anders kann das Verhalten von Hern Fix nicht mehr gedeutet werden. Warum sollte er ansonsten sich gegen eine Bezuschussung von fachgerechten Renovierungsmaßnahmen durch die Stadt Korschenbroich wenden, welche sein Eigentum doch nur wertverbessern und erhalten hilft?

Im ĂŒbrigen kann auch das Verhalten der Stadtpolitiker nicht nachvollzogen werden, immerhin schmĂŒckt sich die Stadt bei fast jeder ihrer öffentlichen PrĂ€sentation mit Schloss Liedberg, dies scheint der Stadt jedoch noch nicht einmal ca. 500,00 DM wert zu sein.

AusdrĂŒcklich soll hier jedoch die hervorragende Arbeit der Stadtverwaltung Korschenbroich gelobt werden, welche die fachliche Seite der Renovierung betreut und das Verhalten der Politiker wohl auch nicht nachvollziehen kann.

01.12.2001: Die Renovierung des Pfadfinderzimmers (Vereinszimmer des Schlossvereines) wurde in den letzten Tagen abgeschlossen. Der Raum wurde mit hochwertiger Silikatfarbe gestrichen, es wurden Fuß- und Deckenleisten angebracht und der Holzboden wurde aufgearbeitet. Der Raum erstrahlt nunmehr im komplett neuem Glanz, das Ergebnis lĂ€ĂŸt sich wirklich sehen. Bilder des renovierten Zimmers finden Sie hier.

11.11.01: Einen wunderbaren Martinstag erlebten heute rund 50 Zuhörer mit der Gruppe “A la via” im Unteren Turmsaal des Schlosses.  Es wurden Lieder und TĂ€nze aus Mittelalter und Renaissance mit mannigfaltigen, historischem Instrumentarium bei der vom Schlossverein und der Agentur “Priscus” organisierten Veranstaltung dargeboten.

14.10.2001: Am heutigen Tage durfte ich verschiedene Vertreter der regionalen und ĂŒberregionalen Presse auf Schloss Liedberg begrĂŒĂŸen. Im Rahmen einer Pressefahrt wurde der neue Theiss BurgenfĂŒhrer Niederrhein auf Schloss Liedberg vorgestellt. Herausgeber Dr. Zeune vom BĂŒro fĂŒr Burgenforschung und Autor Jens Wroblewski erklĂ€rte den anwesenden Pressevertretern geschichtliches und burgenkundliches vor allem ĂŒber Schloss Liedberg, aber auch ĂŒber die nahegelegenemit Römerwacht und den MĂŒhlenturm als Bergfried einer Ă€lteren Burg. Sie zeigten sich sehr erfreut, dass Schloss Liedberg nunmehr regelmĂ€ĂŸig der Öffentlichkeit zugĂ€nglich gemacht wird. Besonderem Dank galt dabei PĂ€chter und Schlossverein, die hier die eigentlichen Aufgaben des EigentĂŒmers ĂŒbernehmen wĂŒrden und durch eine schonende und denkmalvertrĂ€gliche Nutzung des Objektes sich um den langfristigen Erhalt des GebĂ€udes bemĂŒhen wĂŒrden.

03.10.2001: Heute öffnete das Schloss erneut seine Pforten: An der mittelalterlichen Aktion “Belebtes Denkmal” nahmen erneut rund 1.000 Besucher zwischen 11:00 - und 18:00 Uhr teil. Es wurde von den gewandeten Akteuren der Veranstaltungsagentur “Pricus”  ein Tag im Leben der mittelalterlichen Bewohner des Schlosses nachgespielt: Der Burgherr kam nach gewonnener Schlacht zurĂŒck auf seine Burg und musste sich dort ggĂŒ. dem intriganten Stellvertreter wieder durchsetzen. Von Kampfszenen, ĂŒber Ritterschlag und einer Entritterung wurde einiges geboten. Ein gelungener Nachmittag in wahrlich mittelalterlicher AtmosphĂ€re. Bilder von der Veranstaltung finden Sie hier.

15.09.2001: Heute wurden mittels einer das Schlossdach erreichenden HebebĂŒhne die Dachrinnen gereinigt und mehrere Löcher dort geschlossen. Diese notwendigen Arbeiten wurden durch den EigentĂŒmer Fix in den letzten Jahren offensichtlich vernachlĂ€ssigt, so dass teilweise die Mauern des Schlosses durchfeuchtet sind. Diese SchĂ€den hieß es nun zu begrenzen. Mehr hierzu unter Bild des Monats September 2001.

09.09.2001: Am heutigen Tag des offenen Denkmales wurde das Schloss “gestĂŒrmt”! Mehr als 1.000 Besucher zĂ€hlte der Schlossverein, welcher mit den Oldtimerfreunden Glehn und dem PĂ€chter die Pforten des Schlosses öffnete. Bei stĂŒrmischen Wetter strömten zum GlĂŒck nur die Massen. Ein rund um gelungener Tag, der den Besuchern das historische GebĂ€ude nĂ€her brachte.

31.08.2001: In den letzten Tagen wurde vom Schlossverein in der Vorburg des Schlosses am Weg zum Haag ein Schaukasten installiert. Hier werden Sie wie auf unserer Internetseite Neuigkeiten rund um das Schloss erfahren können. Vor allem fĂŒr Freunde des Schlosses ohne Internetzugang eine tolle Möglichkeit.

24.07.2001: Eine prompte Reaktion auf den Denkmalshop der Rheinischen Post: Heute fand sich ein Artikel ĂŒber unser neues Online Angebot im Lokalteil der Rheinischen Post. Klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen.

15.07.2001: Heute wurde der Denkmalshop ins Internet gestellt. Zur Zeit beginnen wir mit nur wenigen, aber sehr interessanten Produkten. Die Produktpalette wird stĂ€ndig ausgebaut. Viel Spaß beim Bestellen ;-).

Es sei an dieser Stelle nochmals ausdrĂŒcklich darauf hingewiesen, dass die Gewinne aus dem Schlossshop direkt in die Kasse des Schlossvereines und damit ins Schloss fließen.

29.05.2001: In den nĂ€chsten Wochen wird ein “Denkmalshop” im Schloss und im Internet starten. Zu diesem Zweck ist der Schlossverein eine Kooperation mit dem Denkmalbund eingegangen. Über den Denkmalbund können zu gĂŒnstigen Konditionen hochwertige Produkte eingekauft werden, die sich von billigen Souvenirs abheben. Z.B. werden Schwerter, Truhen, Holzkinderspielzeug u.s.w. bis hin zu einer kompletten RĂŒstung angeboten werden. Die meisten GegenstĂ€nde werden Anfangs nur gegen Bestellung (Katalog und hier auf der Internetseite), einige Produkte sind aber auch im Schloss zur Ansicht ausgestellt und werden bei öffentlichen Veranstaltungen angeboten. FĂŒr Vereinsmitglieder des Schlossvereines werden die die Produkte um bis zu 20 % gĂŒnstiger angeboten. Erzielte Gewinne aus den VerkĂ€ufen fließen selbstverstĂ€ndlich direkt in die Kasse des gemeinnĂŒtzigen Schlossvereines und kommen damit dem Schloss zu gute.

25.05.2001: Wie mir der SchlosspĂ€chter mitgeteilt hat, brĂŒten auch in diesem Jahr wieder Falken im Hauptturm des Schlosses. Der Schlossturm ist einer der wenigen BrutplĂ€tze im Korschenbroicher Stadtgebiet.

19.05.2001: Vor einigen Tagen wurde vom Schlossverein ein Spendenaufruf hinsichtlich anstehender Renovierungsarbeiten am Schloss an die Liedberger BĂŒrger gestartet. Die Resonanz war sehr schwach, lediglich eines unserer Vereinsmitglieder hat DM 100,00 gespendet. HierfĂŒr vielen Dank an den Spender!     

29.04.2001: Die Stadt Korschenbroich, die Kirchengemeinden, die Schulen, die politischen Parteien und die Vereine in Korschenbroich haben sich der Aktion der Landesregierung NRW “BĂŒndnis fĂŒr Toleranz und Zivilcourage gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit” angeschlossen. Auch der Schlossverein unterstĂŒtzt diese Aktion. FĂŒr weitere Infos ĂŒber die Aktion und Termine der Veranstaltungen im Rahmen der Aktion bitte hier klicken.

31.03.2001: Seit Mittwoch, den 28.03.2001 gab es auf unseren Seiten einen Totalausfall. Dieser Totalausfall wurde von unserem Vertragspartner STRATO AG aus Berlin verursacht. Wir möchten uns hierfĂŒr bei Ihnen entschuldigen, es lag aber nicht in unserer Macht hiergegen etwas zu unternehmen. NĂ€here Informationen finden Sie unter STRATO FORUM. Mit weiteren Störungen ist zu rechnen. Wir werden in den nĂ€chsten Wochen den Provider wechseln.

25.02.2001: Mit der Gutkowski & Schmitz Haustechnik GmbH aus Kaarst - HolzbĂŒttgen wurde ein neuer Sponsor fĂŒr den Schlossverein gewonnen.

23.01.2001: Heute wurde mir vom Amtsgericht Neuss mitgeteilt, dass der Verein Schloss Liedberg am 11.01.2001 in das Vereinsregister eingetrragen wurde. Damit ist der Verein rechtsfĂ€hig und fĂŒhrt als Kennzeichen einer juristischen Person das KĂŒrzel ”e.V.” im Namen.

04.01.2001: Leider muss ich mitteilen, dass der Schlosshund “Lady” von PĂ€chter Jakobus Dijksterhuis verstorben ist. Wir werden alle dieses liebe Wesen vermissen, welches uns bei unseren Besuchen auf dem Schloss stets freundlich begrĂŒĂŸte.

15.12.2000: Einen rundweg gelungenen Abend konnten die rund 60 Besucher des Konzertes der Gruppe “WĂŒnnespil” genießen. Im bis auf den letzten Platz vollbesetzten unteren Turmsaal des Schlosses entfĂŒhrten die Musiker die GĂ€ste des Schlossvereines mit einer gekonnten Darbietung in die Zeit des Mittelalters und der Renaissance.

Auch der Rahmen der Veranstaltung wusste zu ĂŒberzeugen! Rund ein Dutzend in mittelalterlichen KostĂŒmen gewandete Akteure der Agentur priscus und des Schlossvereines begleiteten die Besucher mit Pechfackeln von Liedberg aus ins Schloss, fĂŒhrten GauklerstĂŒcke im Hof vor (Feuerspucker-, schlucker u.s.w.), wachten mit Schwertern bewaffnet ĂŒber den Weihnachtsfrieden und servierten den GĂ€sten der Umgebung des mittelalterlichen Schlosses entsprechend GetrĂ€nke zu Preisen von ein bis zwei “Silberlingen”. Die Besucher waren sich einig: Ein tolles vorweihnachtliches Ereignis! Bilder des Konzertes finden Sie hier.

Nach dem großen Erfolg sind fĂŒr Anfang 2001 weitere Konzerte geplant.

27.11.2000: Schon gesehen? Seit einigen Tagen leuchtet ein Stern ĂŒber Liedberg! PĂ€chter Jakob Dijksterhuis hat im sogenannten Helm in der Turmhaube eine Weihnachtsbeleutung installiert, die weit ĂŒbers Land scheint. Eine tolle Idee.

27.10.2000: Am 09.11.2000 um 20:00 Uhr findet im unteren Turmsaal des Schlosses die ordentliche Jahresmitgliederversammlung des Schlossvereines statt. Teilnahmeberechtigt sind nur Mitglieder des Vereines, diese haben in den letzten Tagen bereits eine gesonderte Ladung erhalten. FĂŒr Interessenten, die noch nicht Mitglied des Vereines sind, steht eine Woche spĂ€ter, am 16.11.2000 wieder der “Runde Tisch” im Schloss an. Treffen ist ab 19:30 Uhr im Pfadfinderzimmer von Schloss Liedberg.  

14.10.2000: Aufgrund eines Totalausfalles des Servers “Schloss-Liedberg.de” Anfang Oktober kann ich erst heute nach mehrtĂ€gigen Reparaturen wieder auf die Seite zugreifen. Die VerspĂ€tung Bild des Monats Oktober rĂŒhrt ebenfalls daher, dies bitte ich zu entschuldigen.

21.09.2000: Heute fand erstmalig um 19:30 Uhr der “Runde Tisch”, initiiert vom Schlossverein, im Pfadfinderzimmer des Schlosses statt. Sieben Vereinsmitglieder und ein Interessent trafen sich zum regen Gedankenaustausch. Nachdem im FrĂŒhjahr und Sommer vor allem AufrĂ€umarbeiten im und um das Schloss sowie Gartenpflege auf dem Programm standen, war nunmehr die Renovierung des Pfadfinderzimmers als nĂ€chste Aufgabe zu besprechen. Mehr zum “Runden Tisch” unter Veranstaltungen.

13.09.2000: Ich muss leider mitteilen, dass die von H.W. Gilges geplanten Veranstaltungen des Schlossvereines im Herbst nunmehr doch nicht stattfinden werden. Die nĂ€chsten Veranstaltungen auf Schloss Liedberg werden frĂŒhestens in der Vorweihnachtszeit zu erwarten sein, vielleicht auch erst im nĂ€chsten FrĂŒhjahr, wir werden Sie ĂŒber diese Seiten und der örtlichen Presse auf dem Laufenden halten. 

10.09.2000: Am bundesweiten Tag des offenen Denkmales hat der Schlossverein nach dem Tag der offnen TĂŒr am 1.Mai ein weiteres Mal die Tore des Schlosses geöffnet. Hunderte von Interessenten kamen ab 14:00 Uhr ins Schloss, um sich von den Fortschritten der Arbeiten zu ĂŒberzeugen. Der neue Vorsitzende Dirk Hecking fĂŒhrte die Besucher gekonnt durch das alte GemĂ€uer und wusste so manches ĂŒber die Historie des Schlosses zu berichten. Viele Besucher zeigten sich positiv ĂŒberrascht, wieviel sich seit Mai vor allem im Garten getan hat. Leider fiel das geplante Jazzkonzert aus, da es aus nicht weiter zu kommentierenden GrĂŒnden erneut zu  Kommunikationsproblemen mit dem Organisator des Konzertes H.W. Gilges kam. Dies konnte die gute Stimmung im Schloss und vor allem im Schlossgarten bei Bier und Softdrinks jedoch nicht trĂŒben. Schon jetzt ist klar: SpĂ€testens am 1. Mai sieht man sich wieder! 

29.06.2000: Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Vereines Schloss-Liedberg wurde heute im unteren Turmsaal ein neuer Vorsitzender gewĂ€hlt. Es handelt sich dabei um Herrn Dirk Hecking, der bisher als beratendes Mitglied dem Vorstand angehört hat. Sein Nachfolger wird Herr Magnus Vollmert aus Kaarst sein. 

24.06.2000: Die vom Schlossverein heute durchgefĂŒhrte Veranstaltung “Ritter und Raubritter rund um Liedberg” war ein großer Erfolg. Vor rund 30 Zuhörern fĂŒhrte Hans Wilhem Gilges diese anhand von Dias der Schlösser der Umgebung und natĂŒrlich des Schlosses Liedberg durch die Jahrhunderte. Dabei wußte er sein fundiertes historisches Wissen mit so mancher Anekdote zu wĂŒrzen. Die Zuhörer waren sich einig: Ein rundum gelungener Nachmittag, der Appetit auf weitere Veranstaltungen des Vereines macht.

14.06.2000: Wie ich heute erfahren habe, will der Heimatverein Liedberg e.V. den Klassiker von Jakob Bremer “Das Kurkölnische Amt Liedberg” neu auflegen. Dieses interessante, lange Zeit vergriffene Werk ĂŒber Liedberg und Umgebung soll zu einem Preis um 50,00 DM erscheinen. Interessenten wenden sich bitte an Herrn Leo Strerath unter der Telefonnummer 02166 / 87033.

31.05.2000: Der Vorsitzende des Schlossvereines Gilges hat heute nach zwei Monaten den Vereinsvorsitz aus persönlichen GrĂŒnden niedergelegt. Der Verein dankt Herrn Gilges auf diesem Wege fĂŒr sein Engagement, er bleibt dem Verein als Mitglied weiterhin verbunden und fĂŒhrt die geplanten Veranstaltungen wie angekĂŒndigt durch.

01.05.2000: Der Tag der offenen TĂŒr, welcher vom Verein Schloss Liedberg  organisiert wurde, war ein toller Erfolg. Über 300, meist Liedberger BĂŒrger fanden den Weg zum Schloss und ließen sich vom Vorsitzenden des Vereines, Hans Wilhelm Gilges, durch das alte GemĂ€uer und den Schlossgarten fĂŒhren.

29.04.2000: Am heutigen Tage fand der erste Vereinsnachmittag des Schlossvereines statt. Es fanden sich 14 Vereinsmitglieder ein, welche kleinere Renovierungsarbeiten im Schloss durchfĂŒhrten und vor allem den Schlossgarten auf “Vordermann” brachten. Die Firma Bauklotz Kronen aus Kleinenbroich und die Firma Gartencenter Lenders aus Giesenkirchen beteiligten sich mit Sachspenden (Blumen, Blumenerde etc.) an der Gartengestaltung und sicherten sich damit den Dank der Vereinsmitglieder.

26.04.2000: Am 01.Mai ist das Schloss nach dem in Liedberg stattfindenden Platzkonzert ab 14:00 Uhr fĂŒr jedermann zu besichtigen. Die Veranstaltung wird vom Verein Schloss Liedberg betreut. Sie sind herzlich willkommen!

21.3.2000: GrĂŒndung eines gemeinnĂŒtzigen Vereines gemĂ€ĂŸ §§ 51 ff. AO mit Namen “Schloss-Liedberg.”

GĂ€stebuch

Sie finden uns unter:

www.schloss-liedberg.de
www.liedberg.info www.schlosskapelle-liedberg.de
www.mĂŒhlenturm.de
www.liedberger-schloss.de

klick

Die Seite wurde Entworfen von Ralf Frommen im Jahre 1999